Die Geschichte des Battletechuniversums: Der Gegenangriff der Inneren Sphäre

avatar
Dennis / Icke
avatar
Storyteller
avatar
Hoshi


Heute sprechen wir über die Operation Bird Dog, Operation BULLDOG und die Task Force Serpent.
Hier noch die Links zur Sendung:

Thema vor dem Thema:
https://www.gamestar.de/videos/battletech-trailer-zur-erweiterung-heavy-metal-mit-mod-support-und-neuen-mechs,99773.html

https://www.gamersglobal.de/news/165272/battletech-termin-fuer-den-heavy-metal-dlc-update-mit-mod-support

https://www.nexusmods.com/battletech/mods/387?tab=description

Die Aussprache: https://blainepardoe.wordpress.com/2019/10/15/battletech-pronunciations/?fbclid=IwAR00jct13dRltP5vJ0XXRE3TpPnEJAiFr_g8hls8L9OGf-lAW9coimicV0E

Das Thema:

Wave one: https://cfw.sarna.net/wiki/images/b/b6/Bulldog-Wave1.png?timestamp=20110302173101

Wave two: https://cfw.sarna.net/wiki/images/f/f7/Bulldog-Wave2.png?timestamp=20110302173159

Gegenangriff des Clans: https://cfw.sarna.net/wiki/images/5/5c/Bulldog-WaveSJCA.png?timestamp=20110305162947

Wave three: https://cfw.sarna.net/wiki/images/f/f4/Bulldog-Wave3.png?timestamp=20110302173406

Logo der Task Force Serpent : https://www.sarna.net/wiki/File:Task_Force_Serpent_emblem_(2).jpg

Danke an Hoshi und Olli für die Expertise.



6 Gedanken zu „Die Geschichte des Battletechuniversums: Der Gegenangriff der Inneren Sphäre“

  1. Schöner Pod, vielen Dank, das hat Spaß gemacht zu hören. Fühle mich trotz später Stunde sogar zu Kommentaren bemüßigt 🙂

    Zum Ende von Operation Bulldog:
    13. August 3059 ist das Datum, an dem die Novakatzen offiziell ausgeschlossen werden und sich der Star League anschließen. Kann man gut als einen Zeitpunkt ansehen, an dem die Schlacht für die Parder in der Inneren Sphäre definitiv gelaufen ist. Lustigerweise ist das auch genau das gleiche Datum, an dem die in den Wellen 1, 2 und 3 bis dahin noch nicht besetzten Parderplaneten und -garnisonen den Befehl zum Rückzug zu den Clanheimatwelten erhalten.

    Sarna sagt im Eintrag für die Nebelparder, Ende August sind die Parder geschlagen und im Rückzug.

    In einem Artikel zu Operation Bulldog in der Mech Factory wird der 18. September 3059 als offizielles Datum für das Ende angeführt, da das das Datum ist, an dem der letzte ehemalige Parderplanet eine SLDF-Garnison erhält. Kann das quellentechnisch aber nicht verifizieren.

    Zu den Operation Schlange Romanen:
    Großartige Entscheidung des damaligen Redaktions- und Autorenteams. Das ganze erste Buch wird nur der Frage “Wie integriert man Truppen aus 5 unterschiedlichen Militärtraditionen und ein paar Söldner?” gewidmet. Da gibt es kaum Schlachten, Heldengehabe und sonstiges “esoterisches Zeug”, nur Diskussionen von Militärstäben. Auch die eingesetzten Charaktere waren vorher hauptsächlich Nebencharaktere, zu denen man relativ wenig (engen, aus der Erzählerperspektive gelieferten) Bezug aufbauen konnte. Selbst die Gallionsfigur Hasek-Davion war bis dato immer nur aus der dritten Perspektive beleuchtet worden. Solche Experimente leisten sich Redaktionen heute nichtmal in selbstverkaufenden Nerd-Franchises wie D&D. Super gute Sache.

    Zum Tod von Hasek-Davion:
    Im Buch Feuer und Schwert wird klar geschrieben, dass ein Viererteam Nekekami an Bord der Einsatzgruppe ist, die den Mord ausüben. DIe bekommen sogar mehrere Kapitel aus ihrer eigenen Perspektive, kennen aber die ihren Auftragsgeber selbst nicht. Kann man dann nur drüber spekulieren, wer das angeleiert hat.

    Die klassische Innere Sphäre Intriganz kann man da jetzt zu genüge ausschlachten, ich fand am Ende die Idee aber am schönsten, dass Morgan selbst dahinter steht. Passt gut zu den letzten Kapiteln des Buches, in denen er eher so einen “alter Mann sieht, was er geschafft hat und wie sich die Welt geändert hat”-Blues bekommt (“der lezte von der alten Garde”). Er denkt auch relativ deutlich darüber nach, wie das ohne ihn auf Dauer laufen soll. Und siehe da, bumm: Toter Leitkommandeur erzeugt bei den untergeordneten Stabsmenschen Zusammenhalt und bei “Nummer zwei” Ariana Winston die nötige Motivation, das Ganze in seinem Andenken und nach seinem Idealbild durchzuziehen. Ein Schelm wer böses dabei denkt 🙂

    1. Einspruch Eurer Ehren:

      Ich hab das anders in Erinnerung und in Sarna.net Artikel steht es auch anders. Winston erfährt in den Aufzeichnungen von Morgan, die er für den Fall seines Ablebens hinterlassen hat, dass es dieses 4er Team von Nekekami an Bord gibt. Das ist aber ein persönliches Geschenk des Koordinators an Morgan und diese Ninjas sollen bei der Invasion zur Jagd auf HVT (High Value Targets) der Parder eingesetzt werden.

      Bei den Untersuchungen des Mordes an Morgan ergeben sich an Bord des Flaggschiffs insgesamt 5 Verdächtige, deren Persönlichkeiten wie es scheint gefälscht sind. Bei den Befragungen dieser Verdächtigen kommt es zum Showdown mit dem wahrscheinlichen Attentäter, der von Winston erschossen wird, allerdings wurde er kurz vorher von einem vergifteten Wurfstern getroffen, der danach verschwindet.

      Winston erhält unter der Hand von Nekakami, dass es sich bei dem getöteten Attentäter mit großer Wahrscheinlichkeit um einen Loki Agenten gehandelt hat. Und damit ist dann eigentlich klar wer hinter dem Attentat steckt und es gibt dem Leser einen kleinen Ausblick auf die Ereignisse, die im Anschluss der Bekämpfung der Clans wahrscheinlich folgen wird. Morgan war halt einer der wichtigstens Verbündeten für Viktor, daher musste man ihn aus dem Weg räumen…

      https://www.sarna.net/wiki/Task_Force_Serpent#Death_of_Morgan_Hasek-Davion

      1. Hallo
        Hmmm, komisch, dann liegt der Fehler wohl bei mir, sorry.
        Wollte euch nur mal sagen das ich den Podcast super finde.
        Ich war früher auch Battletech Junkie, von TT bis TCG alles gesuchtet, die Figuren sind noch im Keller eingemottet, das TCG leider verschollen.
        Leider hat sich meine Gruppe vor zehn Jahren aufgelöst und seitdem wurden die Reaktoren nicht mehr hochgefahren.
        Deshalb hat es mich so gefreut als ich über den Podcast gestolpert bin, ich habe mich sofort wohl gefühlt, in einer Woche alle Folgen gehört.
        Bin gespannt wie es weitergeht, bis denne……………

  2. Und zur aufgeworfenen Fragen, wie hoch die Verluste der TF bei der Invasion waren, gibt es im Sarna.net Artikel einen Abschnitt am Ende. Von den gut 10 Regimenter, die zum Angriff angetreten sind was ja über 1000 Mechs (soweit alle Regimenter Mechs enthielten) waren am Ende nur noch 2 Regimenter an kampffähigen Einheiten übrig. Also hat die TF gute 80% Verluste erlitten. Das ist effektiv zerstört.

    https://www.sarna.net/wiki/Task_Force_Serpent#Aftermath

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.